Imperial Cleaning

Studieren an der UR – Infos für Studieninteressierte

Manchmal spüre ich Jesu Gegenwart wieder, aber noch keine Heilung.

Beratungsstellen

Your Personal Consultant

Für Schulen bietet die Universität die Möglichkeit, Besuchsprogramme an der Universität zu organisieren oder die Beratung zu Beruf und Studium an der jeweiligen Schule durchzuführen. Anfragen stellen Sie bitte an das Sekretariat der Zentralen Studienberatung.

In einem informativen Überblick werden allgemeine Fragen zu Studien-Bewerbungen, Voraussetzungen, Unterschieden zwischen den verschiedenen Abschlüssen etc. Unsere Studentenkanzlei, die sich mit den Themen Bewerbung und Einschreibung am besten auskennt, hat alle wichtigen Informationen in einer Sammlung von Hinweisen unter dem Namen "Hinweisblatt" zusammengestellt: Sie müssen sich auf jeden Fall für zulassungsbeschränkte Studiengänge bewerben: Entweder in der Studentenkanzlei der Universität Regensburg oder bei www.

Bei zulassungsfreien Studiengängen müssen Sie sich nicht bewerben, allerdings kann es sein, dass Sie ein Eignungsfeststellungsverfahren bestehen müssen siehe letzte Frage.

Dort erfahren Sie, was Sie für Ihren Studiengang mitbringen müssen. Sobald die Bewerbungsfrist läuft, können Sie sich online über die Homepage der Studentenkanzlei bewerben.

Das können Sie bei zulassungsbeschränkten Studiengängen tun, sobald Sie sich erfolgreich beworben haben und zugelassen worden sind. Bei den zulassungsfreien Studiengängen können Sie sich innerhalb der Einschreibefristen in der Studentenkanzlei der Universität Regensburg einschreiben — achten Sie aber bitte darauf, ob ein Eignungsfeststellungsverfahren oder eine Eignungsprüfung vorausgesetzt wird siehe letzte Frage.

Nicht alle Studiengänge beginnen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester. Bitte prüfen Sie daher, ob der gewünschte Studiengang im jeweiligen Semester angeboten wird siehe Studienangebot, Stichwort "Studienjahr".

Bei einigen Studiengängen wird vorab geprüft, ob Sie die künstlerischen, sprachlichen oder physischen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums erfüllen z. Kunst, Englisch, Sport etc. Bei allen Masterstudiengängen müssen Sie vorab ein Eignungsverfahren bestehen.

Die Anforderungen sind je nach Studiengang unterschiedlich. Qualifizierten Berufstätigen wird unter bestimmten Voraussetzungen der Hochschulzugang durch Beratungsgespräche bzw. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei. Externe Interessenten haben die Möglichkeit, die Weiterbildungsangebote der Universität Regensburg zu nutzen.

Um auf deneigentlichen Punkt zu kommen: Sabina hatte mich in einer Mail gewarnt und geschrieben, ich solle nicht soviel Youtube gucken denn die meisten würden nur trommeln auf dem Hang, das freie integrale Hang gehe aber in die innere Musik.

Heute und jetzt weiss ich so verdammt genau, was sie damit meinte und kann das bestätigen. Und wisst ihr was?? Sie benutzen es um Lärm zu machen um so die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Sie bringen das Hang zum winseln, damit sie sich dadurch selbst darstellen können. Richtigerweise haben es hier schon ein paar gesagt: Es geht um gehen lassen, es geht um loslassen, um sich fallen lassen. Ich weiss, das mag jetzt alles abgedreht klingen, aber ich versichere euch, dass ich ein sehr bodenständiger Mensch bin, ganz und gar frei von Esoterik, New Age Geplänkel, komischen Apparaturen, die für viel Geld die Luft ionisieren, Büchern, die neue Bibeln sein wollen, Videos, wo Menschen nackt und schreiend in der Finsternis durch den Schnee rennen, um sich von irgendwas zu befreien.

Nein, ich betrachte mich als ganz normalen, erdnahen Menschen. Trotzdem kann ich die Erfahrung mit dem Hang nicht anders umschreiben. Es ist ein wunderschönes Objekt, das matt im Halblicht glänzt, samtig und warm auf Berührungen reagiert, man kann die ganze Energie und jeden Hammerschlag spüren, die Sabina und Felix da reingesteckt haben. Sie zahlen einen Pfand. Sie geben uns 1. Wenn es Ihnen nicht gefällt, bringen Sie es einfach zurück und sie bekommen 1.

Und ich glaube Felix jedes Wort. Was ich noch sagen wollte: Das Warten lohnt sich, die Mühe lohnt sich was ist denn schon die Mühe den Brief zu schreiben und zu warten gegen die Mühe ein Hang zu fertigen?!?

Ihr erhaltet etwas, was so einzigartig auf der Welt nicht mehr existiert und derartig ein integrierender, ergänzender Teil von euch werden wird. Ich habe für mein Hang 20 Monate gespart und alle meine Verwandten und Bekannten angepumpt. Bevor ich nach Bern fuhr, bin ich auf die Bank und habe die ganzen kleinen Scheine und Münzen in 50 und Euro-Scheine getauscht, weil ich mich geschämt hätte mit dem ganzen Krimskrams nach Bern zu fahren.

Was ich sagen will, 1. Aber niemals, wirklich niemals hat mir auch nur ein Euro leid getan und niemals habe ich gedacht zuviel gezahlt zu haben, im Gegenteil: Ich wünsche allen zukünftigen Besitzern eines Hang und allen die schon eines besitzen weiterhin viel Freude. Es umarmt euch alle ganz herzlich, Dietmar Elsler, Südtirol. Danke Michael, danke Dietmar!

Ich habe im November und im Dezember jeweils eine Anfrage per Brief gestellt und jeweils eine Absage bekommen. Liebe Grüsse an alle! Ich traf heute einen solchen Hangspieler in Hamburg und er teilte mir mit, dass man durchaus ein Hang für euro bekäme… wenn ich dass hier so lese… wahrscheinlich eine lüge oder das angebot eines fälschers, oder? Einige dieser Instrumente kann man für um die Euro kaufen.

Sie sind keine Alternative für jemanden, der nach dem Hangklang sucht. Allerdings ist bisher keines dieser Instrumente vom Klang und der Spielweise her mit dem Hang vergleichbar. Immerhin konnte ich hier so Vieles über das Hang erfahren, was mir vorher gänzlich unbekannt war.

Das Thema Entschleunigung, Meditation, Loslassen etc. Loslassen davon, etwas gleich, schnell und nur abhängig vom vorhandenen Geld zu bekommen. Ohne Chance, wie bei sonstigen limitierten Dingen, es später vielleicht sogar mit Wucherertrag versteigern. Eine Situation zu erleben, die trotz einer überall sonst sich aufdrängenden Marktwirtschaft völlig anders ist, als man es bisher kennt.

Und vielleicht zu akzeptieren, dass man selbst nicht oder noch nicht dazu gehört. Ich sitze nun wie viele andere auch hier.. Wobei ich mich zur Zeit frage, wie man eigentlich die Absage erhält? Schicken Felix und Sabina die per Post zurück? Ich habe nachdem ich meinen Brief schon abgeschickt habe von einem Bewerber gehört, der seine E-Mailadresse mit angegeben hat.

Wer keine E-Mail angegeben hat, wurde aber nicht im Ungewissen gelassen sondern erhielt auch einen Brief. Den ich könnte mir nie ein Hang kaufen da ich leider in einem Heim lebe. Doch ich habe eine pracktikums Anfrabe nach bern geschickt und immernoch keine Antwort erhalten.

Ich habe den Brief vor 2 MOnaten abgeschikt dauert bei denne das immer so lange oder denken die sich wen keine Antwort komt gleicht das einen Absage? Die Arbeit ist dort nicht so organisiert, dass da eine Praktikantin sinnvoll hineinpassen würde. Das ist allerdings nur meine eigene Einschätzung. Kann man sich auch als musikalischer Laie bewerben und das vielleicht auch nach einer Ablehnung noch mal, weil es einem wirklich wichtig ist?

Danke schon mal für eine Antwort. Wie ist das wen du eine Absage bekommst nach welchem Kriterium gehen sie vor und kan man sich im Falle einer Absage noch einmal um ein Hang bewerben? Ich danke dir schon im Vorraus und cool das der Blogg so aktuell gehalten wird Danke an alle: Das war auch früher nie so.

Es ist nicht verboten, noch einmal zu schreiben, wenn man eine Absage erhalten hat. Ob es im eigenen Fall sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Hangbauer teilen dir keine speziellen Gründe mit, wenn sie dir eine Absage schicken. Das wäre auch kaum möglich. Daher können sie sowieso nur eine Positivauswahl machen.

Sie können nicht jedem, der kein Hang bekommt, erklären warum. Und dann kannst du gegebenenfalls auch einschätzen, ob es im Falle einer Absage Sinn macht, sich noch einmal zu bewerben. Jetzt muss ich dich noch etwas fragen: P Hast du vielleicht Infos, wann denn die nächste Hangruhe stimmt das so?

Gibt es da allgemein mehr oder weniger fixe Termine, oder ist das spontan von Felix und Sabina festgelegt? In dieser Zeit können sie sich ganz auf den Bau von Hanghang konzentrieren oder Forschung betreiben oder in Urlaub fahren usw.. Wann Zu- und Absagen versandt werden, dafür gibt es keine fixe Regel. Das ergibt sich von Jahr zu Jahr immer wieder neu.

Die nächsten Hanghang werden auf jeden Fall erst im nächsten Jahr weitergegeben. Es kann gut sein, dass das erst im neuen Jahr stattfindet. Wer einen Brief geschickt hat, kann im Augenblick ja sowieso nichts tun.

Lege die Angelegenheit mit dem Hang am besten zur Seite und beschäftige dich mit anderen Dingen. Die Nachricht kommt, wann sie kommt. Und dann ist früh genug, sich damit zu beschäftigen: Ich bin Orchestermusiker in einem grossen Sinfonieorchester kein Schlagzeuger und zufällig über das Internet mit dem Hang in Berührung gekommen. Ich bin von diesem Instrument sehr angetan. Egal was hier so geschrieben wird, in den Händen eines Musikers ist es ein Instrument. Es lassen sich Klänge damit erzeugen und Musik ist zu allererst Klang.

Allerdings sehe ich den Umgang mit der gesamten Thematik recht ktitisch. Gewollt oder nicht wird somit eine Exklusivität erzeugt und bewahrt, die meinem Verständnis einer allgemeinen Zugänglichkeit von Musik und Ausdruck mittels Klang entgegensteht.

Nach ihnen wird es vermutlich wieder verschwinden. Das finde ich befremdlich. Für die Weiterentwicklung der Musik im Allgemeinen geht sein Klang damit wohl verloren. So detailliert wie möglich. Das meine ich ganz ernst. Und alle anderen könnten es selbst versuchen, bzw. Das erfordert viel innere Freiheit, Vertrauen und die Fähigkeit zum Loslassen. Wie jede Mutter und jeder Vater bestätigen wird…. Hallo Wataridori, eine Beschreibung, wie das Hang gebaut wird, gibt es im Internet.

Das Problem ist, dass der wesentliche Teil der Arbeit sich nicht beschreiben lässt. Die Kunst des Einstimmens — oder nennen wir es angemessener: Die jetzige Situation ist das Ergebnis der Erfahrung der beiden Hangbauer Felix Rohner und Sabina Schärer, dass kein Steelpantuner mit ihnen den neuen Weg, Instrumente aus tiefgezogenen Rohformen aus nitriertem Stahlblech zu bauen, mitgehen wollte.

Das war es dann aber schon mit der Ähnlichkeit zum Hang. Ihm fehlen nicht nur wesentliche Aspekte wie die Helmholtzresonanz eines geschlossenen Korpus und die dominierende Funktion des Ding, sondern es klingt auch völlig anders und ist nach dem Urteil mancher Steelpantuner einfach eine schlechte Steelpan. Er wollte was eigenes. Er wählte eine andere Form, anderes Blech, drückte die Form anstatt sie tiefzuziehen. Offenbar sind Steelpantuner stolze Leute, die nicht auf der Arbeit anderer aufbauen, sondern ihr eigenes Ding machen wollen.

So gibt es nun das Halo. Sein Geschäftsmodell besteht darin, das Hang im Aussehen möglichst genau zu kopieren, so dass seine Instrument leicht mit denen von PANArt zu verwechseln sind. Um allerdings ohne langjährige Erfahrung auf dem Markt anbieten zu können, wählte er ein dünnes Blech und flache Tonfelder, die mit wenigen Hammerschlägen auf die richtigen Frequenzen gebracht werden. Entstanden ist die oder das Bells, ein Instrument ohne Vorspannung, das entsprechend klingt.

Wenn man mit einer Hangalternative schnell Geld verdienen will, muss man sich die aufwendige Arbeit, den Klang durch das Einhämmern ausgewogener Vorspannungen zu gestalten, sparen.

Inzwischen gibt es noch die Spacedrum eines französischen Steelpantuners und das Bali Steelpan Handpan eines Amerikaners, der mit zwei Steelpantunern auf Bali arbeitet. Wir haben es hier mit zwei wesentlichen Aspekten zu tun, die zu dieser Situation geführt haben: Zum einen suchen eine Reihe von Steelpantunern, deren bisheriger Markt für Steelpans zunehmend magerer wird, nach alternativen Betätigungsfeldern zum Geld verdinen.

Zum anderen sorgt die Globalisierung für eine hohe Nachfrage nach einem sehr neuen Instrument. Solche Menschen sind bisher noch nicht auf den Plan getreten. Daher bricht nun gerade eine Zeit qualitativ schlechter Imitationsversuche an. Das eigentlich Neue und der Reiz des Hangspiels ist die Interaktion von Handgesten mit einer gestalteten Klanglandschaft.

Deswegen ist die Qualität dieser Klanglandschaft das entscheidende Moment. Wer tatsächlich das Hangspiel schätzt und nicht einfach nur eine exotische Trommel will, mit der er beim Publikum auffällt, der wird vor allem auf die Qualität der Klanglandschaft achten, die ein Alternativversuch zum Hang anzubieten hat. Hallo Michael Paschko, vor 2 Jahren ist mir das Hang zum ersten mal begegnet und hat mich seither nicht mehr losgelassen.

Nachdem ich nun gestern, mit Tränen der Berührung wieder dem Hang zugehört habe, werde ich mich nun um ein Hang bewerben, auch wenn die Aussagen nicht gerade Mut machen.

Auf diesem Weg, vielen dank für die Federführung dieser Seite — hat sie mich verstehen lassen, warum mich die Hang-Tönen so berühren! Michael, du hast am 5. Kann man den Hangbau bei Ihnen lernen? Die Kunst der Klanggestaltung kann doch niemand besser weitergeben als sie. Wird diese Kunst in irgendeiner Form weitervermittelt?

Nach meiner Erfahrung setzen sich billige Instrumentenkopien, welche schnell Geld bringen sollen ohnehin nicht wirklich dauerhaft durch. Darum werden sich die Macher bei Panart berechtigterweise kaum Sorgen machen müssen. Mir geht es auch überhaupt nicht um die Menschen, die mit einer exotischen Trommel beim Publikum landen wollen.

Aber jenseits der beiden Extreme, nämlich unbedarftem Herumtrommeln und der schlecht fasslichen, m. Vieles, was bezüglich des Hangspielens auf YouTube zu sehen ist, erfordert tatsächlich eine wahre Kunstfertigkeit und ernsthafte Auseinandersetzung. Bei einer Violine, oder einem Klavier gibt es solche Abgrenzungen nicht. Die kann sich jeder anschaffen, sofern er die Mittel dazu hat und sich dabei aus einem breiten Preis- und Qualitätsspektrum das Passende auswählen.

Was er dann mit dem Instrument tut, ob er meditativ einzelnen Tönen nachspürt, oder komplexe Kompositionen erschaffen bzw. Ein Instrument wird es tatsächlich erst durch den, der es spielt. Hallo Wataridori, es hat in der Vergangenheit Versuche gegeben, Menschen auszubilden, von denen keiner erfolgreich war.

Es sollte auch folgendes bedacht werden: Auch wenn Felix Rohner und Sabina Schärer einem eigenen Klang gefolgt sind, der sie auf ganz andere Pfade als die der traditionellen Steelpan Trinidads geführt hat, so stehen sie doch in der Tradition der Tuner. Und da geht es anders zu als beim deutschen Geigenbaumeister, zu dessen Tradition es gehört, Lehrlinge auszubilden.

Ein Tuner wird man, indem man den Hammer in die Hand nimmt, und nicht indem man einem Meister folgt. Auch das, was die Hangtuner über ihr Instrument und seinen Gebrauch schreiben, darfst du nicht akademisch missverstehen. Hier geht es nicht darum ein Schule zu etablieren, die bestimmten Regeln folgt und Tabus ausspricht. Die Hangbauer beschreiben, mit welcher Intention und in welche Zielrichtung sie das Hang bauen und weiterentwickeln. Sie fordern jeden Hangspieler heraus, sich damit auseinanderzusetzen.

Das Hang hat als Musikinstrument seine Stärken und seine Schwächen. Die gilt es zu erkennen. Ich denke es gilt hier dasselbe wie für die Musik generell: Ich kann sie instrumentalisieren für bestimmte Zwecke oder ich kann mich von ihr herausfordern lassen. Bei Menschen mit hoher Kunsfertigkeit und Virtuosität findet man beides ebenso wie bei Menschen, die weniger virtuos sind.

Mich fasziniert die Hang seit 2 Jahren und waere der Kauf nicht so schwierig, dann haette ich mir in dieser Zeit definitiv eine gekauft. Auch aus Stahl, pentatonische Klänge, kleiner als die HAng und aber trotzdem klanglich wunderschoen. Hallo Stefanie, wer ein rundes Instrument aus Stahl möchte, der ist mit der Gombadrum oder einer der vielen anderen metallischen Tonguedrums sicherlich gut bedient.

Damit hören die Ähnlichkeiten zum Hang aber auch schon auf. Die Unterschiede überwiegen bei weitem: Die Gombadrum hat Zungen und keine durch Hämmern auf Vorspannung gebrachten Tonfelder mit drei definierten Schwingungsmoden Grundton, Oktave und darüber liegende Quinte , es hat keinen Ding und keine durch den Spieler anregbare Helmholtz-Resonanz. Auch der Klang ist völlig anders. Er zeichnet sich insbesondere durch ein sehr langes Nachklingen aus, das der Spieler abdämpfen muss, wenn der Klang nicht zu einem Brei werden soll.

Daraus resultiert eine deutlich unterschiedliche Spielweise. Leider schwimmen die meisten Hersteller metallischer Tonguedrums auf der Welle, Hangsucher ohne Hang abzugreifen und sich als Alternative anzupreisen. Ich finde, sie sollten sich endlich mal auf eigene Beine stellen.

Entweder hat dieses Instrumentenkonzept einen eigenen Wert in sich oder es ist überflüssig. Als Hangersatz taugt es meiner Meinung nach nicht. Hey michael danke für deine Mühe in diesem blog.. In einigen Wochen werden weitere Interessenten für die Besuchszeiträume im Herbst eingeladen werden. Dies werden dann im Wesentlichen Interessenten aus dem Jahr sein. Wenn du vor einem Jahr, also etwa Februar oder März geschrieben hast, und im Januar keine Nachricht erhalten hast, ist es daher wahrscheinlich, dass dein Brief entweder auf dem Stapel der Leute liegt, die noch für den Herbst eingeladen werden, oder aber auf dem Stapel derer, die für eine Absage erhalten.

Daher denke ich, ist es derzeit noch nicht so weit, sich Gedanken über einen weiteren Brief zu machen. Warte erstmal die Einladungen für den Herbst ab. Informationen über das Hang im Jahr Nur damit da nichts missverstanden wird. Ich berichte hier nur über Informationen, die mir vorliegen. Wie gesagt, es gibt noch viele Anfragen aus , die bisher nicht beantwortet wurden. Es kann sein, dass er in den nächsten Wochen eine Absage oder Zusage erhält, oder dass es noch Monate möglicherweise bis nächstes Jahr dauert.

Genauer kann ich das nicht eingrenzen. Nun mache ich mir Gedanken wie ich das gute Stück zurück nach Hamburg transportiere. Sonst bliebe nur einen zweiten Sitz für die Hang zu buchen… Vielleicht bist Du ja schon einmal mit deiner Hang geflogen und kannst berichten wie das funktioniert hat. Die Gepächvorschriften werden ja auch nicht immer einfacher …. Hallo Sarah, ich selbst bin noch nicht mit dem Hang geflogen. Die berichten, dass sie keine Probleme hatten. Einige empfehlen, das Hang in seinem Rucksack einfach auf den Rücken zu nehmen und damit ganz selbstverständlich durch die Abfertigung zu gehen.

Das soll meistens funktionieren, ohne dass jemand fragt. Wenn jemand fragt, erklären sie, dass das ein wertvolles Musikinstrument ist, das sie nicht aufgeben können. In ganz seltenen Fällen packen sie es aus, um es zu zeigen.

Es wird geraten, nicht zu spät zum Einchecken zu gehen, damit man im Handgepäckfach auf jeden Fall noch Platz findet. Was das Hangforum betrifft, schick eine Mail entweder ans Hangforum siehe dortiges Impressum oder an mich siehe Impressum auf dieser Website.

Wir können dir sicher helfen, dich zu registrieren. Hey, Ich habe nun ungefähr ein Jahr lang nach der Hang gesucht, gesucht, gesucht und gesucht. Ich wurde glücklicherweise überboten. Ich habe in meiner kurzen musikkariere schlagzeug, klavier, saxophon, ukulele und harmonika gespielt und dadurch tiefsten respekt gegenüber allen instrumenten. Ich surfte lange um dieses wundervolle instrument und schob alle hoffnungen in den schatten für monate, da ich dachte dass ich NIE eine Hang erwerben könnte.

Ich wollte mich nur noch einmal vergewissern ob die Adresse stets die selbe ist? Hallo Eljas, mich würde mal interessieren, wie es möglich ist, dass jemand ein Jahr lang verzweifelt nach dem Hang sucht und surft und surft… ohne diese Website in Kürze zu finden? Auch in der Wikipedia ist diese Website mehrfach verlinkt. Wie ist es also möglich, diese Website so lange nicht zu finden?

Den aktuellen Preis findest du, wenn du den im Artikel angegebenen Links folgst. Die Adresse hat sich nicht geändert. Ratschläge für den Brief kann ich keine geben. Schade, heute kam bei mir per E-Mail eine Absage. Alle anderen bisher aufgelaufen Anfragen wurden abschlägig beantwortet. Das bedeutet, dass es in diesem Jahr keine weiteren Zusagen für ein Hang geben wird.

Was im nächsten Jahr sein wird, ist noch nicht entschieden. Niemand braucht also zu versuchen, einen der vorderen Plätze auf einer nicht existierenden Liste zu ergattern. Ein wahrhaftig magisches Instrument. Über den Preis sollte man sich nicht ärgern. Ausserdem schreckt es die Lari-Fari Käufer ab, denen es an dann Willen fehlt. Wer das Instrument nicht vergisst ist bereit alles zu tun.

Der Herr oben Vater,normales Gehalt,lange gespart ist meiner Meinung nach genau die richtige Zielgruppe und mich hat es glücklich gemacht, seinen Beitrag zu lesen. Die Hang fordert nicht mehr als Willen — und schenkt so glaube ich unermesslichen Reichtum. Hallo Warum lässt du das Instrument nicht von andern bauen?? Hallo Dan, ich habe da gar nichts zu entscheiden. Ich bin doch nicht deren Auftraggeber. Die bauen das Hang ganz von alleine, ohne mich zu fragen.

Das ist deren Angelegenheit. Hallo markus, was ein geschickter Zeitpunkt wäre, da kann ich leider keinen Rat geben. Da alle Hanghang, die dieses Jahr noch verkauft werden, schon versprochen sind, gibt es wohl keinen Grund zu besonderer Eile. Aber ob man sich nun demnächst wieder in Erinnerung bringt oder erst nächstes Jahr — da kann ich nicht mit einem funktionierenden Tipp dienen. Es wäre auch nicht sehr sinnvoll, an dieser Stelle Richtlinien auszugeben. Das würde doch nur zu einer Uniformierung der Anschreiben führen.

Und solche Briefe dürften wohl auffallen und noch am ehesten die Chance haben, aussortiert zu werden, weil ihre strategische Handschrift erkennbar wäre. Dass die Abagen mit der Fülle der Interessenten begründet sind, sollte man schon ernst nehmen. Man darf sich nicht vorstellen, dass Felix Rohner und Sabina Schärer bei jeder Absage einen besonderen Grund dafür hätten.

Gelegentlich erhalte ich E-Mails von Leuten, die mich bitten, wegen eines Hang vermittelnd tätig zu werden. Da halte ich mich jedoch grundsätzlich heraus, denn als gut über das Internet erreichbare Person könnte ich mich sonst vor Anfragen wohl kaum noch retten. Ich habe eine Hang gekauft vor ca. Jetzt meine Frage…da ich immer wieder davon gelesen habe, dass sich das Hang ja auch verstimmen kann…wie sieht das aus mit dem Hang stimmen lassen??

Ist das auch so wie beim Kauf, dass ich da am Besten mich jetzt schon melde und wenn ja wo? Damit ich ich dann in ein paar Monaten ein Termin habe oder reicht das auch kurzfristig?? Dazu noch eine weitere Frage.. Hallo markus, es ist richtig, dass die PANArt auf http: Aber nicht, weil ich persönlich ihr Sprachrohr bin, sondern weil sich hier entsprechend lesenswerte Veröffentlichungen befinden.

Davon zu unterscheiden sind allerdings meine eigenen Texte im Hangblog oder auch in der Hangbibliothek. Also bitte immer genau auf den Autor eines Textes achten. Der Ruf des Blechs. Wenn du das Hang sorgsam behandelst, wird es seine Einstimmung behalten. Jemand, der Hangunterricht gibt, und den ich empfehlen würde, ist mir nicht bekannt. Am besten machst du dich auf den Weg des Horchens. So lernt man auch am besten mit dem Hang vertraut zu werden. Anregungen findest du in einigen Veröffentlichungen in der Hangbibliothek.

Kontakt zu anderen Hangspielern findest du im Hangforum. Dann würde es bei einer reinen Zufallswahl im Mittel zehn Briefe bedürfen, um ein Hang zu bekommen. Da das aber nur der Mittelwert ist, bräuchte es schon mehrere Jahrzehnte, damit man signifikant davon ausgehen könnte, dass es eine andere Ursache als den Zufall für die Ablehnungen gab.

Aus wahrscheinlichkeitsmathematischen Gründen kann man also aus 3, 4 oder 5 Ablehnungen nicht die geringste Schlussfolgerung ziehen — weder in die eine Richtung, noch in die andere. Das Problem liegt ganz woanders: Da es soviel mehr Interessenten als gebaute Hanghang gibt, ist es für Felix Rohner und Sabina Schärer völlig unmöglich, mit jedem einzelnen Interessenten persönlich über sein Anliegen und seine Chancen, ein Hang zu erhalten, zu kommunizieren.

Das bringt es notwendig mit sich, dass Interessenten eine individuelle Einschätzung ihrer Chancen grundsätzlich verwehrt ist. Es ist besser sich darauf einzustellen, kein Hang erhalten zu können. Wenn es dann doch klappen sollte, ist es eine freudige Überraschung. Wer sich dagegen von seinem Wunsch, ein Hang zu bekommen, abhängig macht, der macht sich das Leben schwer und versäumt möglicherweise andere Chancen, während er vielleicht aussichtslos einem Hang hinterherjagt.

Ich hatte mit meiner Bermerkung niemanden bestimmtes im Blick, auch dich nicht. Das war nur eine allgemeine Überlegung. Hallo Markus, bin nun ebenfalls im Internet über das Hang gestolpert und sehr fasziniert vom Klang und der Technik des Instruments. Das mit dem Vorkaufsrecht der Herstellerfirma finde ich ebenfalls eine klasse Idee,somit steht nicht der Gedanke des gewinnbringenden Wiederverkaufs an erster Stelle bei der Bewerbung um ein Hang,sondern der Klang,das Instrument an sich.

Ich finde es extrem amüsant,dass mansche Leute meinen, sich grundsätzlich alles kaufen zu können und hier bei PanArt voll gegen die Wand laufen. Beitrag von Marcel,der wohl nicht verstanden hat,wie ein Hang entsteht. Das Erbauen ist eine Kunst und kann nicht industriell hergestellt werden. Mich fasziniert das Hang ebenfalls sehr,sehe es aber realistisch,dass viele vermutlich nicht mal die Zeit habe,das Hangspielen vernünftig zu erlernen und somit schnell das Interesse verlieren,weil die Alltagshektik viel zu gross ist.

Dann höre ich lieber jemandem zu,der es spielen kann und ärgere mich nicht,dass ich es nicht kann,weil ich keine Zeit dafür hatte. Mit der Bewerberauswahl wird es kein Massenprodukt wie die Apfel-Produkte,die ja bekanntlich die wenigsten wirklich brauchen es gibt besseres und kurz danach wieder verkaufen,sondern es bleibt was ganz besonderes,das nur der bekommt,der die richtige Einstellung dazu mitbringt. Danke für deine Arbeit. Du bist für viele Menschen, die auf der Suche nach einem Hang sind, eine wichtige Informationsquelle — mach weiter so!

Der Klang des Spacedrum und die Art des Instruments hat mich sehr fasziniert! Ich hatte das Glück sie kennen zu lernen und das Spacedrum auszuprobieren. Sie spiel es sehr schnell und hart, wobei ich es eher harmonischer und leiser mag, so das man beim spiele oder zuhören anfängt zu träumen und gänsehaut bekommt… Auf der suche nach einem Spacedrum wollte ich auch die Enstehungsgeschichte wissen und bin dann über Wiki auf das Hang und dann auf diese Seite gekommen.

Die Art und weise wie das Hang gespielt wird entspricht eher meinen Vorstellungen, als wie die Strassenmusikerin das Spacedrum spielt.

Meine Frage nun, was hältst du generell vom Spacedrum? Du hast lediglich geschrieben das es eine Art Steelpan ist das nach aussen gewolbt ist, hast aber kein direktes Kommentar zum Klangunterschied und Materialqualität geschrieben, was mich allerdings sehr interessiert! Ich würde mich über deine Meinung und eventuell auch Erfahrungs- und vergleichsberichte sehr freuen, da ich mir auf keinen Fall ein Spacedrum kaufen möchte ohne ein Hang besser kennen zu lernen.

Das ermöglicht schon eine qualifizierte Beurteilung. Fragt man, was das Hang zum Hang macht, so sind vor allem die folgenden drei wesentlichen Aspekte seiner Bauweise zu nennen:. Offenbar braucht Blechklang die Konzentration der Energie durch den Schlägel. Das von der PANArt entwickelte Pang-Blech durch Gasnitrieren gehärtetes Stahlblech hat deutlich andere akustische Eigenschaften, als das für den Steelpanbau üblicherweise verwendet Stahlblech, und ist daher für das Handspiel in besonderer Weise geeignet.

Die Spacedrum ist nicht aus nitriertem Stahlblech gebaut. Man kann den daraus resultierenden unterschiedlichen Klangcharakter im Vergleich zum Hang in Aufnahmen deutlich hören. Mehrfaches Erhitzen während des Stimmprozesses gleicht unausgewogene Spannungen aus und führt zu einem stabilen System, das bei hohen Vorspannungen eine gute Stimmhaltung hat.

Es braucht nicht viel Energie durch die Hand eingebracht werden um das Tonfeld zum Schwingen anzuregen. Anschaulicher ist das bei einer Gitarrenseite: Ist sie genug gespannt, reagiert sie auf feinstes Anzupfen des Gitarristen, ist sie zu wenig gespannt bedarf es deutlich stärkeren Zupfens um einen Ton herauszubringen. Damit die hohen Vorspannungen in das Tonfeld eingebracht werden können, bedarf es einer bestimmten Geometrie der Tonfelder.

Und dazu gehört die Kuppel in der Mitte. Daher dürfte es bei der Spacedrum unmöglich sein, dem Hang vergleichbare Vorspannungen in den Tonfeldern zu realisieren.

Was darunter zu verstehen ist, habe ich im Hanglexikon erklärt. Ein Blick auf die Spacedrum zeigt, dass dort kein Ding vorhanden ist. Zwar gibt es bei einigen Modellen ein Tonfeld genau in der Mitte, es unterscheidet sich jedoch nicht von den anderen Tonfeldern.

Ich kann dir hier die Unterschiede von Hang und Spacedrum nur theoretisch aufzeigen. Um die Relevanz dieser Unterschiede für dich als Spieler zu begreifen, wäre es empfehlenswert Kontakt zu jemandem aufzunehmen, der es dir ermöglicht ein Integrales Hang oder Freies Integrales Hang einmal selbst auszuprobieren.

Oh wow, das ist mal eine Erläuterung wie sie im Buche steht! Dank deiner Erklärung hab ich jetzt eine sehr gute Vorstellung davon wie unterschiedlich diese beiden Intrumente sind!

Wie viel Aufwand und Leidenschaft in einem Hang stecken muss, kann ich zwar nur erahnen, aber es vermittelt mir nun auch ein sehr gutes Verständnis über Preispolitik und Auswahlverfahren der Käufer. Wobei ich sagen muss das der Preis den die Hang-bauer für solch ein spezielles Instrument verlangen, für mich nun eher wie ein Schnäppchen erscheint. Das einzig traurige ist nur das es so lange dauert ein Hang zu bekommen.

Vielleicht entscheide ich mich dazu mit einem Spacedrum anzufangen und zu üben bis ich die Möglichkeit bekomme ein Hang zu kaufen. Aber ich werde mir das Hang-lexikon die Tage erst mal zur Hand nehmen und schmökern. Leider habe ich musikalisch kaum erfahrung und kann weder eine tonleiter lesen noch ein instrument spielen. Ich finde Marcel hat absolut Recht. Jedes Instrument beginnt mit jemandem der es erfindet.

Was könnten die Erbauer machen um die Verbreitung zu fördern??? Was könnte sie besser machen??? Das was mit jedem Instrument gemacht wird: Wenn man das nicht macht, ist das ganz klar eine elitäre und protektionistische Denkweise, und da kann man noch so romantisch drüber nachdenken und schwärmen am Ende eine reine Marketing-Entscheidung. Viele Motivationen stecken dahinter, etwa den mystischen Aspekt des Instruments anzuheben, es noch geheimnisvoller wirken zu lassen, etc.

Die eigentlich Konsequenz ist aber, dass das Geld für jedes einzelne Instrument bei diesen beiden Personen landet, und das ist mit Sicherheit nicht wenig. Das es hierbei um irgendwas anderes geht, könnt ihr euch gerne einreden. Es gibt zig Instrumente auch neuere, die nicht durch-reverse Engineering nachgebaut werden und ansonsten nur von einem Hersteller eingeholt werden müssen. Das Hang ist ein weiteres wenn auch besonders schönes Instrument. Für mich hat ein Cello z. Wenn die Instrumentenbauer so erpicht darauf sind Geld mit den Dingern zu machen, könnten sie eigentlich wie jeder andere Erfinder ganz einfach ein Patent veröffentlichen und dieses eben an andere Instrumentenbauer verkaufen.

Mit diesen gesagten Dingen, will ich die Arbeit der Instrumentenbauer überhaupt nicht geringschätzen. Zu respektieren sind sie alle mal und sie werden sicherlich auch immer als Erschaffer dieses wunderbaren Instruments erinnert werden. Aber ich finde diese Abgrenzung vom Markt und die Aufrechterhaltung ihres Monopols, ist nicht im Interesse des Instruments sondern im finanziellen Interesse der Instrumentenbauer!

Hallo Stephen, tut mir leid, dir kann ich auch nur dasselbe antworten wie Marcel. Du hast offenbar nicht die geringste Ahnung vom Hangbau, sonst würdest du nicht vorschlagen, eine Bauanleitung zu veröffentlichen. Das hilft nämlich nicht viel. In der Tat sind die wesentlichen technischen Informationen über das Hang längst öffentlich. Was das Hang zum Hang macht, ist nicht die technische Bauanleitung, sondern die langjährige Erfahrung der Tuner. Neben einer Reihe von notwendigen technischen Verfahren entsteht der Hangklang durch eine intuitive Arbeit mit dem Hammer am Blech.

Wenn du das Hang standardisierst, dann leidet sein Qualität darunter. Das Hang ist eine individuelle Klanglandschaft, die einzeln für jedes Instrument vom Tuner gestaltet wird.

Wenn es das Interesse wäre, möglichst viel Geld zu verdienen, dann wäre das ganz einfach: Da käme richtig Kohle rein. Meiner Meinung nach sind Erfahrungen mit anderen Instrumenten nicht notwendig. Wenn du ein besseres Gefühl dafür bekommen möchtest, ob das Hang etwas für dich sein könnte, versuche jemanden mit einem Freien Integralen Hang oder Integralen Hang zu finden, der dich das Hang einmal ausprobieren lässt z.

Sicherlich braucht es jahrelange Erfahrung und besonderes Gespür dafür, den Tuning-Prozess zu erlernen, und wahrscheinlich wird auch nie jemand die gleiche Fertigkeit erlangen, wie sie die Erschaffer innehaben. Aber auch wenn es nie wieder einen Stradivari geben wird, so können auch heute noch gute Geigen gebaut. Hallo Croydon, zwei Anmerkungen: Deine Einschätzung, dass es nicht um Profit geht, teile ich. Aber der Stundenlohn der Hangbauer ist schon nicht schlecht.

Die beuten sich nicht selbst aus und sind in der glücklichen Lage mit selbstbetimmter Arbeit gut zu verdienen.

Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde

Share this: